Death Cafe profile for Alexandra Kleinheinz


Location: Austria

https://www.alexandrakleinheinz.at/de

About Alexandra Kleinheinz:

Geboren wurde ich 1973 in Tirol. Nach meiner Ausbildung zur Touristikkauffrau arbeitete ich einige Jahre im Ausland. Zurück in Österreich durfte ich über zehn Jahre Erfahrungen sammeln in unterschiedlichen Organisationen als Mitarbeiterin und Führungskraft im Personalmanagement. Mein Wunsch nach Sinnerfüllung und verantwortlicher Lebenszeitgestaltung erfüllt sich in meiner Arbeit als Psychotherapeutin und  in der Begleitung alter und hochbetragter Menschen. Die Ausbildung zur Sterbe- und Trauerbegleiterin berreichert mein Leben auf vielfältige Weise.


What brings you to Death Cafe?

Ich veranstalte das Death Café in Wien, da ich die Auseinandersetzung mit dem Thema Tod und Sterben für essenziell halte – essenziell für ein gutes Leben. Das Thema ist jedoch wenig populär und größtenteils tabu. Ein mächtiges Thema. Ein Thema, das uns aus unseren alltäglichen Rollen hebt und in dem wir uns als Mensch wiederfinden – schutzlos, ausgeliefert, bedürftig und verletzlich. Wir haben wenig Sprache dafür und der Gedanke daran wird meist auf später verschoben, wenn nicht gerade ein Trauerfall im eigenen Umfeld stattfindet. Nichtsdestotrotz beschäftigen sich Menschen innerlich mit dem Thema. Durch meine Arbeit im Bereich Testamente und Verlassenschaften bin ich alltäglich in Kontakt mit Menschen, die sich mit ihrer Endlichkeit beschäftigen. Ebenso bin ich in Kontakt mit dem Nachlass, den letzten Dingen, den organisatorischen Details, die zutage treten, wenn ein Mensch die Welt verlassen hat. Meine persönliche Erfahrung mit dem Sprechen über den Tod (jenseits administrativer Agenden) machte ich im Austausch mit anderen Menschen bei einer Fortbildung zum Thema „Endlichkeit“. Dies war zunächst ungewohnt und zugleich eine Wohltat. Es war berührend, faszinierend und erschütternd, es war skurril, herzlich und nachhaltig bewegend. Dort habe ich auch vom Death Café erfahren. Das Einbeziehen meines eigenen Todes in meinen Alltag, als Begleiter, der immer zur Stelle ist und sich zugleich (zumindest vorerst) im Hintergrund hält, macht mein Leben reich, meine Erfahrungen neu und den Alltag bunter. Der Begriff "Lebenszeit" bekommt eine neue Bedeutung, plötzlich schwingt fast schon Ehrfurcht mit.


What would you like your legacy to be?

Es wäre ein schönes Vermächtnis, wenn es mir gelänge das Konzept des Death Café in ganz Österreich bekannt zu machen. Mein Wunsch ist, dass das Themen Sterben und die Betrachtung unserer eigenen Endlichkeit einen anerkannten Raum in unserer Gesellschaft bekommen. Dass es irgendwann wieder selbstverständlich ist, die eigene Sterblichkeit anzuerkennen, um verantwortungsvoll, achtsam und in Freude leben zu können.


Thoughts for sharing:

"Der Kampf für die Reintegration des Todes in das westliche Kollektivbewußtsein könnte der Ausgangspunkt werden für die bedeutsamste Revolution unseres Jahrhunderts." Jean Zieler


Contact Alexandra Kleinheinz



Alexandra Kleinheinz's posts on the Death Cafe website


Death Cafe: Death Cafe Wien

Posted by Alexandra Kleinheinz on June 3, 2018, 9:57 a.m.



With Alexandra Kleinheinz

Sept. 28, 2018, 4.30 p.m. - 6.30 p.m. (Central European Time)

0


Dieses Death Café ist eine Jubiläumsedition - genau vor einem Jahr habe ich mein erstes Death Café (übrigens auch im Cafe Prückel) veranstaltet. Die Treffen finden alle 2 Monate ...



Death Cafe write up: Death Cafe Wien

Posted by Alexandra Kleinheinz on June 3, 2018, 9:46 a.m.


 

 

"Der Tod, das muss ein Wiener sein…" heißt es in einem berühmten Lied von Georg Kreisler, welches gerne beim Heurigen gespielt wird. Bei unserem Death Café war diesmal eine Teilnehmerin, welche sich gerade mit dieser „Feststellung“ näher beschäftigt. Woher kommt diese Zuschreibung? Tatsächlich hat mich diese Frage auch noch etwas beschäftigt. Sollte jemand eine Antwort wissen – bitte bei mir melden!

Einmal mehr wurde von TeilnehmerInnen rückgemeldet, dass sie leichter und befreiter aus dem Death Café hinaus gehen. Diese Leichtigkeit macht sich auch im Alltag bemerkbar. In diesem Sinne wird es am 27. Juli ein kleines Jubiläums-Death Café geben – es ist ...



Death Cafe: Death Cafe Wien

Posted by Alexandra Kleinheinz on May 4, 2018, 5:08 a.m.



With Alexandra Kleinheinz

July 27, 2018, 4.30 p.m. - 6.30 p.m. (Central European Time)

0


Dieses Death Café ist eine Jubiläumsedition - genau vor einem Jahr habe ich mein erstes Death Café (übrigens auch im Cafe Prückel) veranstaltet. Die Treffen finden alle 2 Monate ...



Death Cafe write up: Death Cafe Wien

Posted by Alexandra Kleinheinz on March 25, 2018, 10:56 a.m.


Es war das 4. Treffen des Death Café Vienna. Manche mussten früher gehen, manche konnten erst später kommen - und wieder war es ein bereichernder Austausch zwischen uns. Eine besondere Freude war für mich, dass Natascha Vittorelli gekommen ist. Sie war meine "Initialzünderin für das Death Café" als Vortragende bei einer Veranstaltung über das Thema "Endlichkeit". Über sie habe ich vom Death Café erfahren, sie hat mich mit ihrer Lesung berührt und mit ihrem Workshop "aufgeweckt". Seit Juni 2017 veranstalte ich das Death Café Vienna und jedes Treffen bereichert mich auf neue Weise - Danke Natascha!



Death Cafe: Death Cafe Wien

Posted by Alexandra Kleinheinz on March 18, 2018, 10:09 a.m.



With Alexandra Kleinheinz

May 25, 2018, 4.30 p.m. - 6.30 p.m. (Central European Time)

0


Die Treffen finden alle 2 Monate, jeden letzten Freitag im Monat, in Wien statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Dauer beträgt ca. zwei Stunden und die maximale Teilnehmerzahl ist ...



Death Cafe: Death Cafe Wien

Posted by Alexandra Kleinheinz on March 16, 2018, 4:17 p.m.



With Alexandra Kleinheinz

March 23, 2018, 4.30 p.m. - 6.30 p.m. (Central European Time)

0


Die Treffen finden alle 2 Monate in Wien statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Dauer beträgt ca. zwei Stunden und die maximale Teilnehmerzahl ist mit 14 Plätzen begrenzt ...





Contact Alexandra Kleinheinz

captcha